Lateinamerika Discover
Lateinamerika Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987
sonderreise panama

Oh, wie schön ist Panama, 18 Tage ab/bis Deutschland

ab
3.985,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
1c-PAN-GAP-01
Reisetermin:
06.04.2021 - 23.04.2021
Reiseaktivität:
Naturreise, Kulturreise
Reise ab/bis:
Deutschland
Reiseleitung:
deutschsprachig
Teilnehmerzahl:
6-10 Personen
Highlights
  • Koloniales und modernes Panama-City
  • Zugfahrt entlang des Panamakanals zur Festung San Lorenzo
  • Bei den Ureinwohnern Emberá
  • Panama-Teildurchquerung mit dem Schiff
  • Wanderungen und Entdeckungen im Valle de Anton
  • Schmetterlingsfarm und Thermalquellen
  • Kolonialdörfer, Handwerker von Masken und Polleras
  • Zuckerrohr- und Tabakplantagen und Arbeitsprozesse
  • Hazienda-Besuch und Rumproben
  • Bootsfahrt und Tierbeobachtung im Chriqui-Mangrovengebiet
  • Wanderung im Nebelwald von Boquete und Kaffeeplantage
  • Kakaoplantage und Schokoladenproduktion bei Bocas de Toro
  • Insel Colon und Relaxen am Strand
  • Bootsausflug und Schnorcheltour zu den Cayos Zapatillas & Coral Cay
  • Auserwählte ökologische Komforthotels
  • Viele authentische Erlebnisse
  • Fachliche erprobte Reiseleitung durch Herrn Ralph Sommer (Reiseveranstalter)
  • Unterstützung durch lokale Reiseleiter, Bootsfahrer, Fahrer und superfreundliches Team

Detaillierter Reiseverlauf

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Unter der Reiseleitung von Ralph Sommer, der sich auf Naturführungen spezialisiert hat, lernen Sie das faszinierende tropisch Land Panama kennen, ein wahres Naturparadies zwischen den Ozeanen, das die Landbrücke zwischen Mittel- und Südamerika bildet, durchbrochen in der Mitte durch den weltbekannten Panamakanal, einem Meisterwerk menschlicher Ingenieurskunst. Der Kanal verbindet den Atlantik mit dem Pazifik und ist eine der wichtigsten Schifffahrtspassagen.

Zuerst führt Sie die Reise nach Panama Viejo (Casco Viejo), der historischen Altstadt, mit Kolonialbauten und engen Gassen aus dem 16. Jahrhundert und dann in die moderne Panama City-Metropole, dem wirtschaftlichen, politischen und kulturellem Zentrum des Landes. Lassen Sie sich von Skyline der Stadt, den zahlreichen Schiffen und dem berühmten Panamakanal beeindrucken sowie von einigen der größten Wolkenkratzer Lateinamerikas. Im Nationalpark Metropolitan bekommt Sie schon den ersten Einblick in den Regenwald, den Sie auf der weiteren Reise in seiner Artenvielfalt bewundern werden.

Mit dem Zug fahren Sie entlang des Panamakanals, vorbei an üppigen Regenwäldern. Auf der Karibiseite erwartet Sie in San Lorenzo eine spanische Festung aus der Kolonialzeit, die gegen die Angriffe der Piraten errichtet wurde. In Emberá lernen Sie die indigenen Ureinwohner kennen und bekommen einen authentischen Einblick in die jahrtausend alte Kultur. Um das Erlebnis zu toppen, machen Sie mit dem Schiff eine Teildurchquerung des Panamakanals.

Danach entdecken Sie auf einer Fahrt Richtung Westen traumhafte Strände, sowie auf einer Bootsfahrt durch Mangrovenwälder den Artenreichtum der Tierwelt. Sie treffen auf der Weiterfahrt auf eine lebensbejahende freundliche Bevölkerung, und lernen verschieden tropische Früchte und einheimische leckere Gerichte kennen sowie auch einheimische Spezialitäten. Sehen Sie den Einheimischen zu beim kunstvollen Handwerk und beim Anbau von Kaffe und Kakao über die Schulter und lassen Sie sich in die Arbeitsprozesse und die Verarbeitung einweihen. Wanderungen und Tierbeobachtungen und wunderschöne Landschaften sind tägliche Höhepunkte. Ihr Reiseleiter Ralph Sommer, der fließend spanisch spricht und über umfassende Naturkenntnisse verfügt, hält für Sie authentische Begegnungen und Überraschungen bereit und steht Ihnen erklärend und hilfreich zur Seite. Das Reiseprogramm ist so konzipiert, dass Sie in den verschiedenen Landesteilen jeweils 2-3 Tage verbringen und somit genügend Zeit finden, viel zu sehen, zu fühlen, zu genießen und nachhaltig zu reisen. Die letzten 4 Tage verbringen Sie auf der traumhaften Insel Colon, im berühmten Archipel Boca de Toro gelegen. Das ökologisches Boutique-Hotel bietet die richtige Ambiente, von dem aus Sie bei einem Bootsausflug die herrliche Unterwasserwelt beim Schnorcheln entdecken, sich am Strand entspannen oder sich auf weiteren Schnorcheltouren aktivieren. Zurück in Panama-City fliegen Sie dann nach Deutschland oder nehmen die Gelegenehit war, Ihre Reise noch ausdehnen. Wir empfehlen weitere Länder Mittelamerikas zu besuchen oder einen Abstecher nach Kolumbien oder Ecuador zu machen. Wir freuen uns darauf, Ihnen das schöne Panama zu präsentieren und Sie für weitere Teile Lateinamerikas zu beraten.

1. Tag: Panama City - Ankunft

Herzlich Willkommen in Panama! Nach Ihrer Anreise werden Sie von Herrn Sommer (Reiseveranstalter) und einem Fahrer in der Ausgangshalle des Flughafens herzlich begrüßt und zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum gebracht.

Distanz:: ca. 30 km. Fahrtzeit ca. 35 Minuten, Allgemeiner Strassenzustand: sehr gut

2. Tag: Erkunden von Panama Viejo / Casco Viejo und Panama-City, (F)

Am Morgen starten Sie zur ersten Besichtigung der 1519 gegründeten Ruinenstadt Panamá la Vieja, der ältesten spanischen Stadtgründung an der Pazifikküste östlich der heutigen Stadt Panama-Stadt. Nachdem der berüchtige Pirat Captain Morgan die erste Siedlung im 17. Jahrhundert überfallen und mehr oder weniger komplett zerstört hat, wurde die Stadt etwas weiter westlich (so ca. 8-10 km Luftlinie) wieder aufgebaut. Das war natürlich aus heutiger Sicht ein Glücksfall, da so die Ruinen zumindest zum Teil bis heute erhalten werden konnten. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Anschließend geht es entlang des Ufers in das Altstadtviertel San Felipe. Heute finden sich hier die ältesten Einrichtungen und Gebäude der modernen Stadt; lokal wird das Viertel Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen Sie viele einzigartige Kolonialbauten, wobei einige noch weitgehend im Originalzustand erhalten sind und andere liebevoll und farbenfroh restauriert wurden. Das historische Viertel ist UNESCO-Weltkulturerbe. Es hat sich in den letzten Jahren zum Zentrum des Landes für Kunst, Design und kulturellen Aufschwung entwickelt. Viele Bars, Dachterrassen, Restaurants und Hotels haben hier aufgemacht. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die Cathedral Basilica of St. Mary mit ihren Zwillingstürmen und der am Wasser gelegene Präsidentenpalast Palacio de las Garzas. Die Fahrt führt danach auf den Causeway, von wo Sie einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama City erwartet. Danach lernen Sie den lokalen Fischmarkt von Panama kennen. Nachdem Ihnen gezeigt wurde wie man ein typisch panamaisches Ceviche (frischer Fisch mariniert in Limettensaft mit lokalen Kräutern) zubereitet, können Sie dieses gustieren und das lokale Markttreiben beobachten.

Ausflugsdauer: ca. 5 - 6 Stunden, Fussweg: Rundgang Altstadt, Rundgang Panama Viejo (Schwierigkeit: leicht)

 

3. Tag: Per Zug am Panamakanal, Schleusen-Center Agua Clara & Festung San Lorenzo, (F)

Morgens unternehmen Sie eine Zugfahrt auf der historischen und originalen Eisenbahn-Strecke von Panama City nach Colón. Die 1-stündige Fahrt führt Sie durch Dschungel-Gebiete und entlang des Panama-Kanals.

Die Strecke wurde im Jahre 1855 fertig gestellt. Die französische Panama-Kanal Firma hatte im Jahre 1880 die Eisenbahn-Linie erworben, als Hilfe, um den Kanal zu bauen. 1904 hatten die Amerikaner den Kanal und die Eisenbahn-Linie gekauft und haben sie bis ins Jahre 1979 betrieben. 1998 hatte Panama die Eisenbahn-Linie privatisiert und danach erneuert. Seit 2001 ist die Strecke wieder befahrbar und eine einmalige Attraktion.

Ein weiteres Highlight ist der Besuch des Panama Observation Center Agua Clara, das Ihnen eindrucksvoll zeigt, wie die neue, im Juni 2016 eingeweihte Schleusenanlage des Panama-Kanals funktioniert. Bei dem jetzigen Neubau wurden auf beiden Seiten der Wasserstraße neue Zufahrten, sowie größere, wassersparende Schleusen gebaut. Die Erweiterung kostete rund 5,25 Milliarden US-Dollar. Nach dem Ausbau können nun auch Schiffe der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14 000 Containern durch den Kanal geschleust werden.

Anschließend geht es zum Hafen nach San Lorenzo. Dieser Hafen aus dem 15. Jahrhundert war der Sammelpunkt der aus Peruankommenden Schätze, die von dort nach Spanien verschifft wurden, und außerdem die Kontroll- und Inspektionstation für Güter, die aus Spanien ankamen. Der mitten im tropischen Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und –mauern, die auf einer Linie angeordnet, die Bucht umgeben.

Ausflugsdauer: ca. 8 - 8,5 Stunden, Fussweg: Rundgang Besucherzentrum Agua Clara und Rundgang San Lorenzo (Schwierigkeit: leicht)

Tag 4: Indianerdorf Emberá - eine Reise zurück zum indigenen Ursprung, (F/M)

Morgens werden Sie Richtung Nordosten an einen Seitenarm des Alajuela-Sees fahren. Dort steigen Sie in Einbaum-Boote um, die Sie den Rio Chagres aufwärts bringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird Sie auf der Bootsfahrt begleiten. Im Dorf der Emberá angekommen, erleben Sie einen authentischen Einblick in die Jahrtausende alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Da die ursprüngliche Tradition und Lebensweise noch bestehen, werden Sie unweigerlich um Jahrhunderte zurückversetzt. Begrüßt werden die Besucher von rhythmischen Klängen der traditionellen Instrumente: Trommeln, Flöten und Rasseln. Die Männer tragen Guayuco, eine Art Lendenschurz, die Frauen wickeln sich in bunte Tücher, die Parumas. Sie bieten Kunsthandwerk an, das sie selbst herstellen. Einige der Frauen flechten Palmenblätter, andere sind für die Verköstigung der Besucher zuständig. Kochbananen und Fisch, eingewickelt im Palmenblatt – so sieht ein typisches Mittagessen aus.

Sie können sich ein traditionelles Tattoo auftragen lassen, eine Art Bio-Tätowierung, die sich die Embera ebenfalls auftragen: Die Farbe wird aus aus Jagua hergestellt, einer Pflanze, deren Saft mit Asche vermischt wird. Diese wird mit einem kleinen Hölzchen gegen einen Tipp von ein paar Dollar aufgetragen. Nach gut zwei Wochen ist diese wieder abgewaschen.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Panama City.

Ausflugsdauer: ca. 8 - 8,5 Stunden, Fussweg: Bootstransfer zum Dorf, kurzer Weg von Fluss zu Dorf, Rundgang im Dorf (Schwierigkeit: leicht)

5. Tag: Panama Kanal Teildurchquerung bis zum Gatún-See (Samstag oder Sonntag), (F/M)

Lernen Sie das sogenannte 8. Weltwunder auf einer Schifffahrt von Panama Stadt nach Gamboa kennen. Am Morgen werden Sie von Ihrem Stadt-Hotel zum Hafen gefahren. Von dort startet die ca. 4-stündige Fahrt durch den legendären Panama-Kanal. Sie passieren unterwegs die Miraflores-Schleusen, den Miraflores-See, die Pedro Miguel-Schleuse, das Gaillard Cut (engste Stelle) bis zum Gatún-See. Diese Reise hinterlässt bei jedem einen bleibenden Eindruck. Genießen Sie das Mittagessen an Bord, bevor es vom Hafen in Gamboa mit dem Bus zurück nach Panama Stadt an der Pazifikküste geht.

Die Bootsfahrt wird manchmal auch in entgegengesetzter Richtung von Gamboa nach Panama Stadt durchgeführt.

Ausflugsdauer: ca. 7 Stunden

6. Tag: Vulkanlandschaft El Valle de Antón, Vögel & Schmetterlinge und Thermalquellen, (F)

Morgens Fahrt westwärts auf der berühmten Centenario Brücke zur beschaulichen Kleinstadt El Valle de Antón. Bevor Sie die Stadt verlassen, besuchen Sie noch einen lokalen Obst- und Gemüsemarkt. Es wird bestimmt einige tropische Früchte geben, die Sie noch nicht kennen. Auch werden hier frische Früchte zur Verkostung für unterwegs eingekauft. Hier in den Bergen der Provinz Coclé befindet sich der größte besiedelte Vulkankrater der Erde. Vor ewigen Zeiten ein Kratersee, wurde dieser später von den Indianern der umliegenden Berge besiedelt. Das Tal (El Valle) hat ein sehr angenehmes Klima und eine eindrucksvolle Vogelwelt. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, die Gegend auf kleinen Wanderungen besser kennenzulernen. Sie können den WasserfallEl Macho“, "La Piedra Pintada", eine Felswand mit präkolumbianischen Steinzeichnungen oder auch den „Butterfly Haven“, eine Schmetterlingsfarm besuchen oder sich eine Schlammmaske in den warmen Mineralquellen "Pozos Termales" gönnen.

Distanz heute:  ca. 130 km.  Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden, Allgemeiner Strassenzustand: gut
Fussweg: Rundgang im Dorf, Wanderung nach Wunsch der Teilnehmer, Schwierigkeit leicht bis mittel
Ausflugsdauer (inkl. Transfer): ca. 8 Stunden

7. Tag: Von El Valle nach Las Tablas am Pazfik, Kunsthandwerk & Polleras, (F/M)

Heute geht es zurück auf die Panamericana und weiter Richtung Westen. In Natá de los Caballeros können Sie die historische Kirche besuchen. Der Ort gehört zu den ältesten des Landes. Von den Kolonialbauten kann heute nur noch die zum Nationaldenkmal erhobene Kirche besichtigt werden, die mit Spenden der Deutschen Botschaft renoviert wurde und eine der ältesten auf dem ganzen Kontinent ist, datiert aus dem Ortsgründungsjahr 1520.

Bevor es weiter geht in das hübsche und historische Dörfchen Parita, fast noch ein Geheimtipp, erwartet Sie ein typisches panamaisches Mittagessen. In Parita besuchen Sie einen lokalen Maskenbildner in seinem Haus. Er erklärt Ihnen, wie man die für Panama typischen Diablicos Masken herstellt und natürlich können Sie auch vor Ort eine als Souvenir erwerben.

Anschließend Besuch eines privaten Hauses, wo Sie sehen wie in stundenlanger Handarbeit die Polleras hergestellt werden. Die Pollera ist die panamaische Nationaltracht (Kleid) der Frauen, einem wunderschönen, feinverarbeiteten Trachtenkleid und ist grundsätzlich ein koloniales Erbe aus Spanien. Die Pollera ist von unvergleichlicher Anziehungskraft, von Koketterie und intensiver Weiblichkeit. Es passt der Frau wie kein anderes Kleidungstück. Der Wert einer sehr guten Pollera liegt gerne bei etwa 3.000 US-Dollars.

Distanz heute:  ca. 170 km.  Fahrtzeit ca. 3 Stunden, Allgemeiner Strassenzustand: gut
Zwischenstopps für Besichtigung der Kirche in Nata, Maskenbildner und Pollera-Schneiderei ohne längere Fusswege
Ausflugsdauer (inkl. Transfer): ca. 8 Stunden

8. Tag: Am Pazifik: Panamahüte, Musikinstrumente, Zuckerrohr, Tabak und Landleben, (F/M)

Heute erwarten Sie die Bewohner des kleinen Dorfes Oria Arriba. Der Weg führt durch reichliche Natur und typische Dörfer. Nach ca. 1 1/ 4 Stunden Fahrtzeit erreichen Sie das idyllische Dorf, versteckt in den Hügeln der Provinz Los Santos gelegen. Nach einem Empfang mit einem Erfrischungsgetränk beginnt der Rundgang durch das Dorf. Dabei schauen Sie den Einheimischen über die Schulter und sehen wie verschiedene Produkte, wie zum Beispiel Panama-Hüte und Musikinstrumente per Hand hergestellt werden. Schritt für Schritt wird die Herstellung des jeweiligen Produktes erklärt. Danach besuchen Sie eine originale Zuckerrohrmühle, welche von den Dorfbewohnern erbaut wurde; diese wird von einem Pferd angetrieben. Dabei erfahren Sie wie das Zuckerrohr gepresst und anschließend in einem selbst gebauten Lehmofen weiterverarbeitet wird. Eine Verkostung des frisch gepressten Zuckerrohrsafts darf dabei nicht fehlen. Je nach Saisonzeit ist auch der Besuch einer Tabakplantage möglich, wo die Verarbeitung des Tabaks vorgestellt wird. Nach dem Rundgang gibt es ein typisches Mittagessen mit Produkten aus dem Dorf im Hause der Gastgeberin. Von der Terrasse des Hauses haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Berge von Los Santos. Mit ein bisschen Glück kann man die Brüllaffen in der Ferne hören. Der Gesamterlös dieses Ausfluges kommt den Einwohnern und der Schule Oria Arribas zugute. Nach dem Besuch von Oria Arriba steht ein Strandbesuch an der Pazifikküste aFusswege: Rundgang im Dorf Oria Arriba, Schwierigkeit: leicht

Fusswege: Rundgang im Dorf Oria Arriba, Schwierigkeit: leicht
Ausflugsdauer (inkl. Transfer): ca. 8 Stunden

9. Tag: Rumtour und kilometerlange Sandstrände am Pazifik bei Lajas, (F/M)

Morgens Frühstück geht es Richtung Norden entlang der Azuero Halbinsel bis zur Provinzhauptstadt Chitré. Danach Fahrt zum Dorf Pesé, wo der berühmte RumRon Abuelo“ und der ZuckerrohrschnapsSeco Herrerano“ hergestellt werden. Zunächst Besuch des Kolonialhauses der Gründerfamilie. Anschließend werden Sie auf traditionellen Ochsenwagen bis zur Hacienda gefahren. Hier werden Sie nun erfahren, welche Schritte nötig sind, um aus dem Zuckerrohr Rum herzustellen, bevor Sie unter Anleitung eines Rum-Meisters an einer Rum Degustation teilnehmen. Im Anschluss wird Ihnen direkt auf der Hacienda ein landestypisches Mittagessen serviert.

Am Nachmittag geht die Fahrt etwa 3 Stunden weiter bis in die westlichste Provinz Panamas, nach Chiriquí. Von der Panamericana aus geht es nach Las Lajas, bekannt vor allem durch die kilometerlangen Strände am Pazifischen Ozean.

Distanz heute:  ca. 230 km.  Fahrtzeit ca. 4 Stunden, Allgemeiner Strassenzustand: gut
Zwischenstopp in Chitré, Rundgang in der Rumfabrik mit Degustation (Schwierigkeit: leicht)
Ausflugsdauer (inkl. Transfer): ca. 4 Stunden

10. Tag: Von Las Lajas ins Landesinnere nach Boquete, (F)

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine beeindruckende Bootstour durch die Mangroven am Golf von Chiriquí. Dabei entdecken Sie vor allem die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt dieses Ökosystems und dürfen auch gerne selbst mit Hand anlegen und mit dem Holzpaddel den Weg durch die Mangroven steuern. Danach geht es von Las Lajas aus in die nahe gelegenen Berge von Chiriquí bis in das kleine Bergdorf Boquete, das auf 1200 m liegt und über ein frühlingshaftes Klima verfügt.

Entdecken Sie zuerst den kleinen Ort Boquete, bevor Sie am Nachmittag eine kleine Wandertour in der wunderschönen Umgebung von Boquete erwartet. Vielleicht sehen Sie sogar den seltenen Quetzal-Vogel? Ende der Tour am Hotel und Check-in.

Distanz heute:  ca. 120 km.  Fahrtzeit ca. 1,5 - 2 Stunden, Allgemeiner Strassenzustand: gut
Las Lajas Bootstour: Ausflugsdauer ca. 2 Stunden
Boquete Wanderung: Ausflugsdauer ca. 3 Stunden, leichte Wanderung in Boquete und Umgebung, Natur, festes Schuhwerk

11. Tag: Boquete: Nebelwald und Wasserfälle und Kaffeeplantage, (F)

Am Morgen erwartet Sie ein Erlebnis der besonderen Art: ein prickelnder Spaziergang über Hängebrücken (abgesichert). Von oben bekommen Sie einen ganz neuen Blick auf die Natur. Beobachten Sie Nebelwald und Wasserfälle aus der Vogelperspektive! Ein unvergessliches Erlebnis!
Am Nachmittag entführen wir Sie in die Welt des Kaffees. Sie besuchen die Kaffeeplantage in der Nähe des Hotels. Ihnen wird der Anbau, die Ernte und Verarbeitung der Kaffeefrucht erläutert. Zum Abschluss des Rundganges gibt es natürlich auch eine Kostprobe des herrlich schmeckenden Getränks.

Hängebrückentour: Ausflugsdauer ca. 2 – 3 Stunden, Naturwanderung, Überquerung verschiedener Hängebrücken, Schwierigkeit: mittel, festes Schuhwerk!
Kaffeetour: Ausflugsdauer ca. 2 Stunden, Rundgang auf der Kaffeeplantage, Schwierigkeit leicht

12. Tag: Boquete: Natur pur, (F)

Tag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch das kleine Dorf und erfreuen Sie sich der wunderschönen Berglandschaft der Gegend. Verschiedene Aktivitäten können vor Ort organisiert werden (nicht eingeschlossen):
Boquete Natur-Wanderung, ca 4 Std
Je nach Tagesfitness stehen folgende Wanderwege zur Wahl: Mountain Forest - 3 Waterfalls Trail; El Pianista Trail; Pipeline Trail
Tee-Tour Boquete; ca. 2 Std: Sie besuchen die Teeplantage in der wunderschönen Bergregion von Boquete. Ihnen wird der Ursprung, die Anatomie, das Wachstum, die Ernte und die Produktionsprozesse vorgestellt. Der Höhepunkt ist eine Verkostung der 4 klassischen Tees: Weißer Tee, Grüner Tee, Oolong und Schwarzer Tee.

  • Boquete Nachtwanderung ca 4 Std
  • Boquete Bik Tour
  • Boquete Reitausflug
  • Boquete Vogelbeobachtung

13. Tag: Von Boquete zum Inselarchipel von Bocas del Toro, (F)

Morgens erreichen Sie nach knapp 3-stündiger Fahrt über die Cordillera de Talamanca und entlang der Karibikküste durch immer wechselnde Vegetation Almirante, (Transfer ohne lokale Reiseleitung) eine Stadt in der Provinz Bocas del Toro. Kurz vor Almirante erwartet Sie deutschsprechende Bocas-Reiseleitung, um gemeinsam die Oreba Chocolate, eine organische Kakaofarm zu besuchen. Hier erhalten Sie eine Führung über die Farm und Erläuterungen des gesamten Kakao- und Schokoladen-Prozesses. Aber nicht nur das, Sie sehen auf dem Weg auch viele einheimische Pflanzen und exotische Tiere, können den einheimischen Ngöbe-Indianer-Frauen bei der Arbeit zuschauen und natürlich rohe Schokolade probieren.

Mit Ihrem Besuch helfen Sie der Community gleichzeitig, denn alle Gewinne aus der Tour und ein Teil des Schokoladenumsatzes fließen in Aufforstungs- sowie Bildungsprojekte. Vielleicht der wichtigste Fond ist der für medizinische Notfälle. Nach dem Besuch geht es zum Bootssteg und dort steigen Sie um auf ein Boot, das Sie in ca. 30 Minuten zur Hauptinsel Colón bringt. Ein weiterer Transfer bringt Sie zum Hotel am Playa Bluff.

Distanz Boquete - Almirante:  ca. 170 km.  Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden, Wassertaxi ca. 30 Minuten, Transfer Bootsteg – Playa Bluff ca. 25 Minuten, Allgemeiner Strassenzustand: gut
In Almirante: Oreba Chocolate Tour, Dauer ca. 3 Stunden, kurze Fusswege im Dorf und Kakaofarm, Schwierigkeit: leicht
Bootstransfer Almirante – Isla Colon: ca. 30 Minuten

 

14. Tag: Bocas del Toro: Bootsausflug Cayos Zapatillas & Coral Cay, (F)

Erkunden Sie heute die traumhafte Inselwelt von Bocas del Toro mit den paradiesischen Stränden, die Sie mit dem Boot durch kleinere Meeresgassen erreichen, die sich durch die vielbewachsenen Mangrovenwälder schlängeln. Halten Sie dabei Ausschau nach Wasservögeln. Anschließend geht es zum Coral Cay, wo das Meer das ganze Jahr lang ruhig ist und somit ideal für Schnorchler jeden Alters. Lokale Restaurants, die auf Stelzen über dem Wasser gebaut sind, bieten verschiedene Meeresfrüchte an (nicht inklusive). Nachmittags geht es zu den beiden Zapatilla Inseln, den schönsten Inseln von Bocas del Toro. Die Cayos Zapatillas liegen direkt im Parque Nacional Marino Isla Bastimento. Hier erwartet Sie ein weißer Sandstrand mit kristallklarem Wasser. Die Insel ist umgeben von Palmen. Später kehren Sie zur Hauptinsel Colón zurück.

Ausflugsdauer Bootsausflug: ca. 8 - 9 Stunden, Landtransfer zum Bootsteg ca. 20 Minuten (jeweils hin und zurück)

15. Tag: Bocas del Toro: Tag zum Genießen, (F)

Genießen Sie Ihr Boutique Hotel oder machen Sie an diesem freien Tag einen Spaziergang durch das Dorf oder nehmen Sie ein Boot zu einer der zahlreichen Inseln des Archipels (Ausflug nicht eingeschlossen), zum Beispiel zur Insel Bastimentos zur Coral Cay & Red Frog Beach. Die Insel ist rundherum von Mangroven bewachsen, und ist umgeben von Natur und guter Luft. Isla Bastimentos besteht zum Großteil noch aus Dschungel, es gibt keine Straßen oder Landebahnen. Aus diesem Grund kann die Insel auch nur mit dem Boot angefahren werden. Nicht nur Abenteurer oder Naturfreunde finden sich in Isla Bastimentos ein, denn hier befindet sich einer der bekanntesten Strände Bocas del Toros, der "Red Frog Beach", der seinen Namen von den roten Pfeilgiftfröschen erhalten hat. Innerhalb der Insel gibt es viele Pfade und Wege, die zum Erkunden einladen. Die bekannteste Aktivität ist es aber, "die Seele einfach mal baumeln zu lassen" und den Klängen des Meeres zu lauschen. Am Nachmittag fahren Sie zurück zur Hauptinsel.

16. Tag: Von Bocas del Toro nach Panama City, (F)

Vormittag zur freien Verfügung. Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Flughafen Bocas del Toro. Nach einem ca. 1-stündigen Flug erreichen Sie Panama City, wo Sie bereits von Ihrem Fahrer am Ausgang des nationalen Flughafens erwartet und zum Hotel gefahren werden.

Distanz heute:  Transfer Playa Bluff – nationaler Flughafen ca. 25 Minuten, Flugzeit ca. 1 Stunde, Transfer nationaler Flughafen Panama City – Panama City Hotel ca. 15 Minuten

17. Tag: Panama City / Transfer zum Flughafen Panama Tocumen, (F)

Unser Fahrer holt Sie mittags vom Hotel ab und fährt Sie zum internationalen Flughafen Tocumen von Panama-City. Am Nachmittag nehmen Sie Ihren Flug nach Deutschland.

18. Tag: Amsterdam – Deutschland

Nach einer Zwischenlandung auf dem internationalen Flughafen Amsterdam Schiphol und Flugzeugwechsel geht es weiter nach Deutschland zu Ihren Bestimmungsflughafen. Ende einer schönen, erlebnisreichen Reise.

Termine und Preise

Preise 2021 p.P. im Doppelzimmer

Gruppentermin 6-10 Personen EZ-Zuschlag
06.04. - 23.04.21 € 3.985,- p.P. € 999,-

Leistungen:

  • Reiseleitung während der Rundreise durch Herrn Ralph Sommer ab 6 Teilnehmern ab/bis Panama City

  • Inlandsflug Bocas del Toro – Panama City inkl. Freigepäck von 14 kg pro Person, Übergepäck ca. USD 3 pro kg
  • deutschsprechende lokale Reiseleitung an den Tagen 2-4, 6-10 sowie Tag 12 (ab Oreba Chocolate Farm)
  • englischsprechende Reiseleitung an Tag 5 (für das gesamte Boot), an Tag 10 und 11, englischsprechender Kapitän an Tag 13
  • Transfers in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen sowie in Booten gemäß Beschreibung
  • 16 Übernachtungen in den angegebenen Unterkünften
  • Alle beschriebenen Leistungen und Übernachtungen
  • Mahlzeiten gemäß Beschreibung
  • Alle Eintrittsgelder

Nicht eingeschlossen: Trinkgelder, optionale Ausflüge, nicht aufgeführten Mahlzeiten, Extras in den Hotels

Strand Zapatilla
Blüten in Altstadt
Kathedrale in Panama City
Sicht auf Panama City
Tour durch Altstadt Panama City
Indigene Emberá in Panama
Teildurchquerung Panama Kanal
Ausblick auf das Tal El Valle de Anton
Maske Diablico Sucio
Pollera Kleid
Rumfässer in Chitre
Hängebrücke
Sternenfrucht
Kaffeetour
Blick auf Boquete
Natur in Boquete
Emberá-Indigene in Panama
unter Wasser in Bocas del Toro
El Valle de Anton
Diablicos Hersteller
Diablicos
Iglesia de Nata in Panama
Rumfabrik in Chitre
Rumfässer

Ihre Hotels

Unterkunft in folgenden Hotels (oder ähnlich):

Ort Hotelname Kategorie Nächte
Panama City Tryp by Wyndham Panama Centro *** 5
El Valle de Antón Hotel Anton Valley **/* 1
Las Tablas Hotel Presidente *** 2
Lajas Las Lajas Beach Resort, Beachfront Standardzimmer *** 1
Boquete Boquete Tree Trek *** 3
Playa Bluff ECO-Boutiquehotel The Hummingbird *** 3
Panama City Global Hotel Panama, City View Zimmer **** 1

 

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.


Teilnehmeranzahl



Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Lateinamerika Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email: info@lateinamerika-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de