Lateinamerika Discover
Lateinamerika Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Informationen zu Mittelamerika

Karibische Strände, historische Pyramiden und ein pulsierendes Nachtleben: Zwischen Guatemalas Regenwäldern und Costa Ricas Vulkanen verwöhnt Mittelamerika seine Gäste mit einer berauschenden Vielfalt spektakulärer Landschaften und unvergesslicher Erlebnismöglichkeiten.

Entdecken Sie Tempelanlagen aus der Maya-Zeit oder freuen Sie sich auf sportliche Herausforderungen beim Surfen im türkisblauen Ozean.

Über Kuba

Informationen zum Land Kuba (Cuba)

Mehr erfahren

Highlights von Mittelamerika, die besucht werden sollten

Wir sind uns bewusst, dass jedes Land in Zentralamerika unzählige weitere Höhepunkte hat. Reisen Sie mit offenen Sinnen. Tägliche individuelle, authentische Höhepunkte erwarten Sie.

  • Guatemala - Antigua, die von Vulkanen umgebene Kolonialstadt
  • Halbinsel Yucatán - der Mayatempel von Tulúm
  • Der Bergsee Atitlán in Guatemala
  • Die San-Blas-Inseln vor Panama mit ihrer bunten, artenreichen Unterwasserwelt
  • Honduras - die Mayaruine Copán
  • Nicaragua - das Naturreservat rund um den Vulkan Mombacho
  • Kuba - Baracoa, Landungspunkt von Kolumbus und älteste Stadt und mehr
  • Costa Rica - Naturschutzgebiet und der Vulkan Arenal
  • Tauchparadies Honduras - die Insel Roatán

Wissenswertes über Mittelamerika (Zentralamerika)

7 Staaten (von Norden nach Süden aufgeführt)

(mit Mexiko sind es 8 Staaten) bilden gemeinsam Zentralamerika. Die Länder begeistern den Besucher mit lebhaften historischen und modernen Städten und steinernen, teilweise rätselhaften Zeugen einer bewegten indigenen Geschichte, feinen Sandstränden, intakten Korallenriffen und einer sagenhaften Natur.


Größe und Lage von Mittelamerika

Mittelamerika (ohne Mexiko) zählt 50 Millionen Einwohner und erstreckt sich als Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika und umfasst darüber hinaus die karibische Inselwelt. Mit einer Fläche von 130.000 km² ist Nicaragua der größte Staat Mittelamerikas. Guatemala jedoch ist mit 18 Mio. Einwohnern das am dichtesten besiedelte Land Zentralamerikas.


Hauptstädte von Mittelamerika

Mittelamerikas Hauptstädte locken mit vielfältigen historischen, kolonialen und kulturellen Höhepunkten. Besuchen Sie San José de Costa Rica, Panama-City, Havanna und Trinidad auf Kuba oder Tegucigalpa in Honduras.


Zeitzone Mittelamerika

MEZ -6 bis MEZ -7


Beste Reisezeit für Mittelamerika?

Grundsätzlich ist die beste Reisezeit in Mittelamerika die Trockenzeit, die sich mit den Wintermonaten auf der nördlichen Halbkugel Dezember bis Ende April deckt. In der Regenzeit von Mai bis November erwarten Sie mitunter starke Regenfälle. Je nach Lage des jeweiligen Landes kann das Klima Mittelamerikas stark variieren. Allgemein gilt: je höher über dem Meeresspiegel Ihr Reiseziel liegt, desto kühler sind die Temperaturen. In der Regel nimmt pro 100 m Höhenanstieg die Temperatur um 0,7° C ab.

Mehr zur besten Reisezeit


Währungs- und Zahlungsmittel in Mittelamerika?

Bargeld / Cash

Wir empfehlen, Ihr Bargeld in einer städtischen Bankfiliale oder am Flughafen zu tauschen, wozu Sie in den meisten Fällen Ihren Reisepass vorzeigen müssen. Begehrt ist in allen Ländern außer der Landeswährung der US-Dollar (Greenback). Die Währungen sind: Costa Rica = Colón, Panama = Balboa oder US-Dollar, Salvador = US-Dollar, Guatemala = Quetzal, Honduras = Lempira, Belize = Belize-Dollar oder US-Dollar

Kreditkarte in Mittelamerika

In der Regel werden lediglich Kreditkarten von Mastercard und Visa akzeptiert, jedoch keine EC-Karten. In der Regel akzeptieren die Kreditkartenautomaten nur 100- bis 200 USD Beträge. Aus Sicherheitsgründen nicht in den Abendstunden Bargeld ziehen. Größere Restaurants, Hotels und Tankstellen akzeptieren in der Regel Kreditkarten.

Reiseschecks / Traveller Checks in Mittelamerika

Heutzutage werden Reisechecks immer mehr durch die Kreditkarte verdrängt. Auf Euro oder US-Dollar ausgestellte Reiseschecks werden in Banken und Wechselstuben gegen Vorlage der Kaufdokumente eingetauscht. Vorteil: bei Verlust werden Sie ersetzt. Nachteil: umständlicheres und beschränkteres Eintauschen.


Stromspannung in Mittelamerika?

In Mittelamerika herrscht eine Netzspannung 120 V bei einer Frequenz von 60Hz. Reiseadapter mit flachen Polen werden benötigt.


Sprache in Mittelamerika?

Grundkenntnisse in Englisch und Spanisch erleichtern Ihnen in Mittelamerika im Hotel und während der Reise die Verständigung. Die Amtssprache in den mittelamerikanischen Ländern ist Spanisch, jedoch gibt es zahlreiche indigene Sprachen. Auf Ausflügen, in Hotels und in einigen Restaurants und Geschäften wird Englisch gesprochen. In Belize ist die Landessprache Englisch.


Religionen in Mittelamerika?

Die meisten der Einwohner Mittelamerikas sind römisch-katholische Christen. Rund ums Jahr gibt es viele religiöse Feiertage mit vielen Gläubigen, die an Andachten, Versammlungen und Prozessionen teilnehmen.


Auszug aus der Geschichte von Zentralamerika

20.000 bis 15.000 v. Chr.: Einwanderungen von Mongolen-Völkern am Ende der Eiszeit in den bis dahin wohl menschenleeren Kontinent Amerika.

3.000 v. Chr. bis 900 n. Chr.: Blütezeit der Mayas, einer indigenen Hochkultur, von der bis heute noch Stätte mit Prachtbauten und Tempelanlagen erhalten sind.

1492: Der bekannte Seefahrer Christoph Columbus, in kastilischen Diensten entdeckt die "Neue Welt".

16. Jhd.: Das mittelamerikanische Festland wird von Spaniern erobert.

1823: Unabhängigkeit der "Vereinigten Staaten von Zentralamerika" von Spanien.

Ende des 20. Jhd.: Westindische Inseln bekommen ihre Unabhängigkeit.

Letzt Jahrzehnte des 20. Jhd.: Bürgerkriege in El Salvador, Honduras und Nicaragua.


Kulturelle Aspekte Mittelamerikas

Prächtige Bauten der einstigen Maya-Hochkultur befinden sich in der Urwald-Mayastadt Tikal im nördlichen Guatemala. Faszinierende Maya-Statuen sind in Copán und Quirigua an der Grenze von Honduras mit Guatemala. Aber auch El Salvador und Belize erwarten den Besucher mit Maya-Tempelanlagen, oft geheimnisvoll im Urwald verborgen.


Musik, Tanzen und Lebensfreude in Zentralamerika

Bei Tanz, Lebensfreude, Musik und Rhythmus denkt man spontan an Kuba, dem Ursprungsland der Salsa Cubana, aber die Musik spielt bei vielen Festlichkeiten, im Alltag und in Clubs eine entscheidende Rolle. Hinzu kommen weitere lateinamerikanische Tänze wie Samba, Rumba, Bachata, Cha Cha Cha und Mambo. Einige der Tänze wurden in der Zeit der Sklaverei kreiert; sie werden heute überall mit Hingabe und Lebensfreude von Jung bis Alt praktiziert. Außer den erwähnten Tänzen lohnt es sich, die bunten traditionellen Volkstänze kennenzulernen, die in farbenprächtigen Gewändern präsentiert werden.


Kakao, Kaffee, Tabak, Rum und tropische Früchte in Mittelamerika

zählen zu den beliebtesten Exportgütern aus Mittelamerika. Wer kann schon den süßen tropischen Früchten aus Zentralamerika oder einem verführerisch duftenden Kaffee aus Costa Rica und Guatemala oder dem Tabak und Rum aus Kuba oder der Karibik widerstehen?


Typische Speisen und Getränke in Mittelamerika

Die Küche Mittelamerikas wurde durch die Einflüsse der afrikanischen, indigenen und europäischen Bewohner geprägt. Reis, Bohnen und Mais zählen in Mittelamerika zu den Grundnahrungsmitteln. Tropische Früchte wie Kochbananen und Huhn, Fleisch, Fisch, Garnelen oder Langusten ergänzen den Speiseplan. Morgens gibt es die traditionell Maistortillas. Tamales sind ein zentralamerikanisches Gericht, Maismehltaschen mit Fleisch-, Käse-, Hühnchen- oder Gemüse-Füllung in Bananenblatt gehüllt und anschließend im kochenden Wasser gedämpft. Die Zubereitung der Tamales ist speziell zu Weihnachten, aber auch zu weiteren Festlichkeiten. Köstliche frischgepresste Fruchtsäfte und Batidos (verschiedene Früchte mit Milch gemixt) ergänzen das Essen. In Nicaragua hat man sich auf den herrlichen süßen Jicaro-Saft spezialisiert, der aus den Samen der Kalebassenbaum-Frucht zubereitet wird.


Gesundheitsmaßnahmen in Mittelamerika

Welche Impfungen sind nötig?

In Panama, Costa Rica und Nicaragua besteht keine Impfpflicht. Empfehlenswert sind Standardimpfungen gegen Hepatitis A + B, Diphterie, Tetanus und Tollwut.


Zollvorschriften für Mittelamerika

Die Zollbestimmungen können von Land zu Land variieren. Allgemeine Richtlinien sind: Keine Lebensmittel und Obst und Gemüse mitbringen. Die Höchstgrenze für Bargeld liegt bei 10.000 USD. Zigaretten und Alkohol sind für den persönlichen Konsum erlaubt.


Reisepass Gültigkeit für Mittelamerika

muss noch über das Ende des Urlaubs hinaus mindestens sechs Monate gültig sein. Die maximale Aufenthaltsdauer in Costa Rica, Honduras, El Salvador oder Nicaragua sind jeweils 90 Tage, (in Belize 1 Monat). Hinweis: Die Einreisebestimmungen können sich jederzeit ändern.


Filmen und Fotografieren, Tipps für Mittelamerika

Attraktive Fotomotive bieten sich in sämtlichen Ländern an. Filmen und Fotografieren ist problemlos und überall gestattet, außer Fotos und Filmen von Polizisten, Militäranlagen, Flughäfen, Bahnhöfen. In einigen Museen bestehen ebenfalls Einschränkungen.


Trinkgelder / Tipps in Mittelamerika

In Restaurants und Hotels sind es in der Regel 10% des Rechnungsbetrags; für Zimmer-Tip 1 USD /Nacht; Gepäckträger 0,5 – 1 USD pro Koffer, Reiseführer 5 USD pro Person / Tag; Fahrer 3-5 USD pro Person /Tag (bei Individualreise).


Taxi in Mittelamerika

Auf dem Flughafen empfehlen wir Flughafentaxis und in der Stadt Hoteltaxis mit Taxameter oder nach Preisabsprache vor Abfahrt.